Appetites: Ein Kochbuch

Anthony Bourdain gilt als Enfant terrible der amerikanischen Gastrowelt. Jahrelang Küchenchef in noblen New Yorker Restaurants, früher stark drogenabhängig, verhalf ihm das Buch »Geständnisse eines Küchenchefs« zu einer Fernsehkarriere. Mit »Appetites: Ein Kochbuch« aus dem Riva Verlag erschien erstmals eine Rezeptsammlung, bestehend aus Gerichten, die Bourdain in Küchen und auf Reisen gesammelt hat. Gepaart sind diese mit künstlerischen Fotos, die seine konfrontative Attitüde genauso widerspiegeln wie der psychedelische Einband des Illustrators Ralp Steadman, der bereits für Hunter S. Thompson Bücher und Artikel verschönerte. Das einzige, was fehlt, sind Desserts, die kann der New Yorker nicht.

www.m-vg.de/riv