Der Bauer mit den Regenwürmern

Der MehrGenerationenTreff Hochfeldstraße zeigt am 01.12.2017 um 19:00 Uhr einen Film über engagierte Biobäuer*nnen, die ihren Landbau als Antwort auf die Frage des Klimawandels sehen.

Foto: DENKmal-Film Verhaag GmbH

Während sich auf konventionell bewirtschafteten Äckern durchschnittlich 16 Regenwürmer pro m2 finden lassen, tummelt sich bei Sepp und Irene Braun ungefähr die 25-fache Menge. Dass sie die Lebensbedingungen der fleißigen Helfer berücksichtigen, versteht sich von selbst: ihre »Wohnungen« werden nicht durch schwere Maschinen platt gewalzt und eine eigens gesäte Kleekräutermischung dient als Winterfutter für die kleinen Helfer. Regenwurmkot liefert wertvollen Humus bis zu 2cm pro Jahr und 2m tiefe Regenwurmröhren, die pro Stunde bis zu 150 Liter Wasser aufnehmen und im Boden speichern können.

Buch & Regie Bertram Verhaag, 2007 DENKmal-Film Verhaag.