Küchenredaktion: Spuck-Kuchen

Mit unserer neuen Idee wollen wir nicht nur Produzenten, sondern auch deren Produkte vorstellen. Egal welches Rezept, unsere Küchenredaktion stellt es euch vor. Seht selbst!

Nach meinem Besuch auf dem Obsthof Wörle komme ich mit zwei Kartons voller dunkelroter, saftiger Kirschen in die Redaktion zurück. Sofort geht’s ans Kuchen backen.

Frisch aus dem Ofen verströmt der Kuchen ein warmes Aroma. Und er schmeckt: Klassisch und einfach ist das Motto, nicht zu süß und nicht zu langweilig – genau richtig für Besuch im Sommer. Doch wohin mit den Kirschkernen? Wie wär's denn mit einem Weitspuck-Wettbewerb wie in der guten, weit entfernten Kindheit? Redaktionsleiter Patrick und Volontärin Janina sind dafür. Also: Freie Fahrt für den »Spuck-Kuchen«, wie Grafiker Andi ihn nennt.

Foto (von rechs): Patrick Bellgardt, Andreas Holzmann, Jürgen Kannler, Janina Kölbl, Felicitas Neumann

Rezept: 

Spuck-Kuchen

Zusammenfassung

Menge
1 Portionen
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochdauer
40 Minuten
Gesamtzeit
55 Minuten

Zutaten

250 Gramm
Butter
200 Gramm
Zucker
1 Teelöffel
Vanillezucker
4  
Eier
350 Gramm
Mehl
1 Packung
Backpulver
75 Gramm
Naturjoghurt
1 Prise
Salz
1 Kilogramm
Kirschen
100 Gramm
Mandelblättchen (nach Bedarf)

Anleitung

250g weiche Butter mit 200g Zucker und einem Teelöffel Vanillezucker cremig rühren. Nach und nach 4 Eier zugeben und eine Minute auf höchster Stufe verrühren. Dann 350g Mehl mit einem Päckchen Backpulver vermischen und zusammen mit 75g Naturjoghurt und einer Prise Salz vorsichtig unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben. Etwa 1kg Kirschen gleichmäßig darauf verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Bei 175º C Ober-/Unterhitze 30 bis 40 Minuten backen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist nach Bedarf mit Puderzucker bestreuen.

Bemerkungen

Wenn man die Kirschen nicht entsteint, dann saften sie im Kuchen nicht so sehr!