Pizza

Im Il Gabbiano backt man mit Mehl aus der Bennomühle. Ein Küchenbesuch

Das Il Gabbiano am Predigerberg in Augsburg gehört zu den gastronomischen Institutionen der Stadt. Es ist Café und Bar, bietet einen hervorragenden Mittagstisch und abends vertragen sich Fußballübertragungen mit dem Restaurantgeschäft.Die Gäste kommen heute in zweiter und wohl bald dritter Generation. Das freut Anita Babic, die Chefin des Familienbetriebs ganz besonders. Das gemeinsame Trio mit ihrem Mann Ivan und ihrem Bruder Matijas bildet so etwas wie die Herzkammer des Hauses. Rund 12 Personen gehören zum Stammteam im Il Gabbiano. Auch die Kinder von Anita und Ivan packen hier mit an, um die 80 Plätze im Gastraum zu organisieren.Neben den Frühstücksklassikern besteht das Angebot der Küche vor allem aus einer sehr feinen Auswahl mediterraner Gerichte. Hier machen sich die dalmatisch-kroatischen Wurzeln der Familie bemerkbar. Präsentiert werden die Tagesangebote, die man in dieser Form in unserer Region nur im Il Gabbiano findet, auf einer großen Tafel über der Kaffeemaschine.

 

Vor knapp zehn Jahren beschloss die Familie den Einbau eines Pizzaofens der Marke Forni Pavesi, der heute, ausschließlich mit Buchenholz befeuert, so etwas wie das Kraftzentrum im Il Gabbiano ist. Fast ebenso lange ist Antonio Buonassissi der Chef an diesem Prachtstück aus Rimini. Der Mann hat in seiner Heimat Apulien alles gelernt, was man über das Geheimnis einer guten Pizza wissen kann, und bezaubert seitdem die Gäste mit dieser großartigen Spezialität, an der man sich vielerorts versucht und doch oft scheitert. Im Il Gabbiano setzt man wo möglich auf lokale Produkte. So wird der Teig für die Pizza ausschließlich mit Mehl aus der Friedberger Bennomühle angesetzt. Der Tipp zu diesem Mehl kam von der Stadtbäckerei Scharold, die ebenfalls in Friedberg ansässig ist und seit Langem das Brot ins Il Gabbiano liefert. Für seine Pizzen schwört Antonio auf ein Weizenmehl mit einem hohen Stärkeanteil.

 

Rezept: 

Pizza für 5 Personen

Zusammenfassung

Menge
5 Portionen
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

700 Gramm
Mehl
1 Liter
Wasser
1 Packung
Hefe

Anleitung

Bemerkungen

Ruhezeit für den Teig: 16–18 Stunden. Zubereitung: je nach Geschick des Bäckers und Qualität des Ofens ab 10 Minuten

Preis pro Person: 1 Euro für den Pizzateig plus Belag nach Lust, Laune und Jahreszeit 700 Gramm Mehl, 1 Liter Wasser und etwas Hefe zu einem feinen, elastischen Teig kneten und ruhen lassen. Auf Beigaben wie Öl, Zucker, Sahne etc. bitte verzichten. Pro Pizza 200 Gramm Teig zu einer »pallina« (Knödelchen) formen und daraus auf einer glatten Arbeitsf läche mit großer Kunstfertigkeit einen dünnen Boden zaubern. Nicht verzweifeln, wenn es die ersten Jahre nicht funktioniert. Pizzabacken will gelernt sein. Den Boden fein mit Tomatenpüree bestreichen. Alle weiteren Zutaten sind Geschmackssache. Im Il Gabbiano kommt zum Beispiel ein Mozzarella aus Landsberg  zum Einsatz. Das Ergebnis mit Geschick in den vorgeheizten Ofen geben, im Il Gabbiano beträgt die Temperatur um die 400 Grad. Während des Backvorgangs die Pizza bewegen, um mögliche Temperaturunterschiede in der Brennkammer auszugleichen. Nach 2 bis 3 Minuten geht im Parvesi der Rand auf, zu Hause ist die Pizza vielleicht nach 8 bis 10 Minuten fertig. Eine

Pizza kostet im Il Gabbiano ab 6,20 Euro.

86316
Friedberg