Fundstück: Uli v. Bocksberg Eis

Die beste Alternative zum frisch gemachten Gelato aus der Eisdiele um die Ecke kommt in unserer Region gewiss von Uli v. Bocksberg.

Dort besann sich die Familie Geh vor Jahren darauf, die Milch ihrer Kühe selbst zu verarbeiten. Und weil sie sowohl über Geschick, Geschmack und Sorgfalt verfügt, kam es zur Produktion von diesem wunderbaren Milcheis, das bald auch in einigen lactosefreien Varianten angeboten wurde. Gut 25 Sorten umfasst die Angebotsliste der Eismanufaktur auf dem Bauernhof, und sie wächst jährlich. So wurden für die laufende Schlecksaison die Geschmacksrichtungen Bienenstich, Erdbeer-Joghurt-Split und Pink Grapefruit entwickelt. Bei der heimischen Verkostung punkteten vor allem Schokolade, Knusperkeks und das Heu-Eis vor der strengen und fachkundigen Jury.

Familie Geh bietet ihr Eis für den Endverbraucher in Bechern zu 80 ml (1,30 €) oder 440 ml (4,20 €) oder als Eisschalen mit 2,5 bzw. 5 Litern ab Hof an. Es sind allerdings nicht alle Sorten in jedem Gebinde verfügbar. Wer sich die Anfahrt nach Bocksberg sparen möchte – der Ort liegt idyllisch zwischen Welden und Wertingen –, kann sein Verlangen nach Uli v. Bocksberg Eis auch in einer der über 100 Verkaufsstellen in Gastronomie und Einzelhandel stillen.

www.uli-von-bocksberg.de