Slow Food vom Lago di Garda

a3regional-Buchtipp: »Genuss vom Gardasee« von Heike Hoffmann

Der Gardasee als kulinarisches Ziel der Kochbuchreihe von Heike Hoffmann dürfte, angesichts der vielen deutschen Touristen in dieser Region, bei Italienkennern erstmal mit Vorurteilen behaftet sein. Dass der Lago di Garda aber nicht nur als beliebter Ferienort der Deutschen, sondern auch als kulinarischer »Hot Spot« dienen kann, hat die Autorin mit ihrem neuem Buch »Genuss vom Gardasee« (Wißner-Verlag) eindrücklich bewiesen. Handgepflückte, auserlesene Rezepte, die im Kontakt mit Köchinnen, Winzern oder Fischern vor Ort entstanden sind, laden zu einer neuen Verkostung des bekannten Urlaubsortes ein.

Wer nicht nur mit dem Gaumen in den Süden reisen will, den erwarten in dem Buch auch persönliche Geheimtipps und Geschichten von Einheimischen über den See, die Region und der Liebe zu gutem Essen. Somit darf sich sogar der Italienkenner auf eine Überraschung freuen, denn abseits der altbekannten Pfade befindet sich eine italienische Küche, die Erinnerungen an das »dolce Vita« wiederbeleben.

Heike Hoffmann: Genuss vom Gardasee – Rezepte von unterwegs,243 Seiten, mit über 600 farbigen Fotos, Hardcover, 35 Euro

www.wissner.com