Italienische Verhältnisse

Wer italienische Vielfalt in größerem Stil sucht, wird unter anderem hier fündig.

Dass Augsburg gemeinhin als nördlichste Stadt Italiens bezeichnet wird, ist mittlerweile keine neue Weisheit mehr und wird höchstens von einigen Münchnern infrage gestellt, die diesen Titel gerne für sich beanspruchen. An Eisdielen und italienischer Gastronomie mangelt es der Fuggerstadt keinesfalls (siehe auch a3regional-Ausgabe Sommer 2017). Aber auch in den heimischen vier Wänden möchte der italophile AugsburgerGenießer nicht auf authentische Spezialitäten aus dem Land der Zitronen und Oliven verzichten. Dazu gibt es unzählige Einkaufsmöglichkeiten, vom Supermarkt nebenan über das reichhaltige Angebot in der Viktualienhalle des Stadtmarkts bis hin zum kleinen »Stadtteilitaliener«.

Feinkost Bergamo
Etwas kleiner, aber dafür auch individueller: das Feinkost Bergamo (Foto) in der Frauentorstraße. Hier gibt es alles, was das italienische Herz begehrt, präsentiert von der Familie Bergamo in herzlicher und authentischer Art. Ob Schokolade zum Kaffee, Essig, Pecorino-Käse oder frische Pasta, hier wird man fündig. Verspielt und manchmal etwas unübersichtlich wird der Einkauf hier zur kleinen Auszeit.
www.facebook.com/Feinkost-Bergamo

Augsburger Stadtmarkt
In der Viktualienhalle auf dem Augsburger Stadtmarkt lassen gleich drei Stände das mediterrane Feinschmeckerherz höherschlagen. Bei Terra e Sapori, Zum Krumm-
haxed’n Italiano und – auch wenn der Name nicht gleich darauf schließen lässt – bei Kreta Internationale Feinkost genießt man mittags frische Nudelgerichte, genehmigt sich einen italienischen Espresso oder füllt seine Einkaufstaschen mit Antipasti, Salami und Parmigiano.

Riga-Toni
Vor den westlichen Toren Augsburgs, genauer in Neusäß, befindet sich das Riga-Toni. Hinter diesem, nun ja, sagen wir mal putzig-netten Wortspiel verbirgt sich seit über 20 Jahren ein charmant geführter italienischer Feinkosthändler. Frische Pasta-Spezialitäten, eine Wurst- und Käsetheke, Antipasti, Öl und Essig und natürlich nicht zuletzt Wein und Grappa gibt es hier für eine seit Jahren treue Stammklientel, aber auch Neukunden empfängt Inhaber Giuseppe Intile freundlich und lädt auch immer wieder zur ein oder anderen Weinprobe. www.riga-toni.de

Via del Gusto
Gleich neben der Kälberhalle im Schlachthofquartier befindet sich die Augsburger Filiale vom Via del Gusto, das einen »Einkauf wie in Italien und zu italienischen Preisen« verspricht. Dass die Zeiten, in denen man in Italien tatsächlich günstiger einkaufen konnte als hierzulande, sicherlich vorbei sind und überwiegend romantische Urlaubserinnerung, soll das Erlebnis hier nicht schmälern. Von frischen und konservierten Antipasti, Wurst, Käse, Öl und Essig bis hin zu Wein wird alles in mediterraner Atmosphäre präsentiert. www.viadelgusto.de

Mavin Cash & Carry
In den riesigen Hallen eines ehemaligen Teppichhändlers in Lechhausen erstrecken sich hier unendliche Regale italienischer Konserven, Nudeln, Öle, Kaffee, Weine, aber auch viele frische Erzeugnisse, wie Wurst und Käse, frische Nudeln, Fleisch und Fisch. Saisonale mediterrane Köstlichkeiten wie Panettone, Gianduia-Nougat oder »Schwiegermutterzungen« finden sich hier ebenfalls. An einer netten Bar kann man einen schnellen Espresso zum Einkauf trinken. An bestimmten Samstagen finden Verkostungen mit frischen Pastagerichten und Weinen statt. Dass die Betreiber identisch sind mit denen des angesagten In-Italieners Mille Miglia in der Maxstraße, sei hier nur am Rande erwähnt. www.mavincc.de