Schnell aufgegabelt: Perlach 8

Das Perlach 8 direkt am Perlachberg bietet eine Vielzahl an gastronomischen Highlights

Leicht zu übersehen mit seiner schmalen Fassade zur Straße am Fuße des Perlachbergs liegt das Perlach 8. Fast etwas puppenstubenhaft der Eingangsbereich mit Hochtischen und der Bar, an der sichtlich motivierte Mitarbeiter den Gast mit ausgesuchter Höflichkeit willkommen heißen. Im Weinkeller im Hochparterre oder auf der kleinen Terrasse findet man stilvoll Platz.

Im Perlach 8 kann man samstags und sonntags frühstücken, unter der Woche gibt es einen günstigen Mittagstisch, abends die nicht zu große wohlsortierte Speisekarte. Damit sind wir dann beim Thema: der Küche. Saisonal und frisch, selbst gemachte Pasta, legendär gute Suppen, köstliche Desserts, eine ausgesucht gute Getränkekarte mit sehr guten Weinen in einem sehr guten Preisbogen, der jeden Gast etwas finden lässt. Selten habe ich einen so gekonnten Umgang mit Neu- und Uminterpretationen europäischer und bayerischer Küche erlebt. Steckerlfisch vom Saibling auf mariniertem Radi, Ziegenkäserouladen mit Minze und warmem Bärlauch, da wird mutig gewürzt und gekräutert, dass es im wahrsten Sinne des Wortes eine Gaumenfreude ist. Ergänzt wird die Karte durch ein wechselndes Vier-Gänge-Menü, ich kann es nur empfehlen. All das wird aufs Vortrefflichste ergänzt durch einen unauffälligen, zuvorkommenden Service. Das Perlach 8 hat ein perfekt funktionierendes Online-Reservierungssystem, das zu nutzen ich dringend empfehle.

www.perlachacht.de